Einplatten-Absperrschieber
TYP PSA-ELI SIL / ELITA

Als Teil der bewährten KÜHME Absperrarmaturen für die kommunale Gasversorgung, ist der Typ PSA-ELI SIL bzw. ELITA überall dort einsetzbar wo ein sicheres Absperren der Gase nach DVGW G260 gefordert ist. Der über eine Einbaugarnitur zu betätigende Einplatten-Absperrschieber setzt Maßstäbe in Bezug auf Lebensdauer und Zuverlässigkeit.

Einsatzgebiet

Als Absperrung in kommunalen erdverlegten Gasversorgungsleitungen für Erdgas aus Stahlrohr nach DVGW G260

Nennweite: DN 40 bis DN 300
Nenndruck: PN 6 / 16
Baulänge: Nach DIN EN 12 982 R15
Betriebstemperatur: - 10°C bis + 70°C

Vorteile
  • geringe Betätigungsmomente
  • mit innenliegendem Spindelgewinde
  • Sicherheit durch absolute Dichtheit
  • robuste Ausführung
  • metallisches Dichtsystem mit langer Lebensdauer
  • beliebige Durchflussrichtung
  • molchbar
Funktion
Der Einplatten-Absperrschieber dient als Auf/Zu-Armatur und wird über eine am Spindelvierkant angeschlossene Teleskop- oder starre Einbaugarnitur betätigt. Die Bedienung erfolgt mittels Bedienschlüssel oberhalb der Straßenkappe.

Technische Merkmale
Gehäuse: Vollschweißkonstruktion, Gehäuseinnenraum mit Öl gefüllt
Sitzdichtsystem: schwimmend gelagertes, angefedertes metallisches Dichtsystem bestehend aus der Absperrplatte und zwei Seitenplatten
Spindelabdichtung: mittels O-Ringen an nichtsteigender Spindel
Antriebsarten: Manuell über eine starre oder Teleskop-Einbaugarnitur für verschiedene Rohrdeckungen, optional wasserdicht ausgeführt
Rohrleitungsanschluss: mit Stahl-Anschweißenden (ELI) oder Flanschanschluss (ELITA).
Besonderheiten:
  • DIN DVGW geprüft
  • plangeläppte Absperrplatte
  • Dichtsystem verhindert bei der Bewegung der Absperrplatte über den gesamten Hub das Eindringen von Schmutzpartikeln
  • wartungsfrei
  • kathodischer Korrosionsschutz durch Polyurethan-Beschichtung
  • In Offenstellung bilden die Absperrplatte und die Seitenplatten ein Leitrohr
  • größere Nennweiten auf Anfrage