Schulung von Anlagenpersonal in Saudi Arabien 1

Schulung von Anlagenpersonal in Saudi Arabien 2

News 05/2016

Mitte 2014 wurden zwei Kühme-Sicherheits-Schnellschlussventil-Kombinationen in Sonderausführung zur Absicherung eines Thermalölkreislaufs an einem Wärmetauscher/Hochtemperaturreaktor des chemischen Anlagenkomplex SADARA in Al Jubail/Saudi-Arabien geliefert.

Weitere technische Einzelheiten erfahren Sie in der News 03/2015.

Nach Klärung aller für die Reise nach Saudi-Arabien notwendigen Formalitäten wurde die Schulung vom
5. März bis 9. März 2016 vor Ort in Al Jubail durch den Kühme-Servicetechniker Herrn Koniarski durchgeführt.

Im Rahmen der Schulung wurden zunächst beide Kühme-Sicherheits-Schnellschlussventil-Kombinationen einer visuellen Inspektion im eingebauten Zustand am Einbauort unterzogen.
Hierbei stand im Vordergrund, dass die umfangreiche Steuerung sowie die dazugehörigen Sicherheitseinrichtungen der Sonderventile korrekt angeschlossen wurden und betriebsbereit sind.

 Erweiterung der Produktionskapazitt 1
 
  

News 04/2016

Anfang 2015 hat KÜHME der chinesischen Man An
Shan Stahl Gruppe, Kokerei in Anhui Province, drei ATEX Ventilkombinationen mit Zwischenentlüftung (Nennweiten DN 25, DN 100 und DN 300) für Koksgas Reinigung und Claus Process (Schwefel Rückgewinnung) angeboten.

Die Ventilkombination DN 300 Typ KVII/F-KVII/F wird als Haupt-Absperreinrichtung verwendet und ist in der Sauergas Leitung vor den Brennern installiert.
Sauergas ist ein äußerst aggressives und korrosives Medium, da es große Anteile an gefährlichen Komponenten wie H2S und HCN enthält und außerdem der Taupunkt unterschritten wird. Deswegen kommt der Werkstoffwahl für die Armaturenbauteile größte Bedeutung zu.

 HAF604 Certificate KHME made an important step to Chinese Nuclear Industry 1 

  HAF604 Certificate KHME made an important step to Chinese Nuclear Industry 2  

News 03/2016

Im Jahr 2008 wurde durch die chinesische National Nuclear Safety Administration (NNSA) eine neue Regelung zum Import von Produkten für die Nukleartechnik nach China geschaffen. Gemäß dieser neuen Regelung muss jedes ausländische Unternehmen, welches Produkte für die Nukleartechnik nach China liefert die Anforderungen das HAF 604 Zertifikates erfüllen.

Es ist ein umfangreicher Katalog an Voraussetzungen und Qualifikationen von den Antragstellern zu erfüllen, bevor die NNSA die HAF 604 Prüfung durchführt. Eine der wichtigen  Voraussetzungen davon ist, dass die nuklear Technologie des jeweiligen ausländischen Lieferanten ausgereift ist und einwandfreie Betriebserfahrungen aus chinesischen Kernkraftwerken vorliegen.

   Sind die noch ganz dicht Die Produktinnovation von KUEHME 1

   Sind die noch ganz dicht? Die Produktinnovation von KUEHME 2

News 02/2016

KÜHME hat eine neue automatische Dichtheitskontrolle für flüssige Medien entwickelt

Hintergrund:

In der EN 12952-8 werden in Kapitel 4.4 u.a. die Anforderungen an die Sicherheits-Absperreinrichtung
vor jedem Brenner beschrieben. Laut dieser Norm ist es erforderlich, dass an jeder Schnellschluss-Einrichtung im eingebauten Zustand eine Dichtheitsprüfung in regelmäßigen Zeitintervallen möglich sein muss.
Die meisten Anlagenbetreiber, die ihre Feuerungsanlagen (/-einrichtungen) auf einem hochmodernen Niveau ausgerüstet haben, führen diese Dichtheitskontrollen i.d.R. nach dem Abschalten der Brenner automatisiert durch.

Bei gasförmigen Brennstoffen lässt sich dieses durch bereits diverse bewährte Ausrüstungselemente bewerkstelligen. Für flüssige Brennstoffe gab es solche Ausrüstungselemente bisher noch nicht.

Die Forderung auch Sicherheits-Absperrventile für flüssige Brennstoffe mit einer  Dichtheits-kontrolleinrichtung (DKE) auszurüsten ist in den letzten Jahren von Sachverständigen bzw. Anlagenbetreibern immer intensiver geworden. Als erfahrener Hersteller von hochwertigen Sicherheitsabsperreinrichtungen haben wir eine neue automatische DKE speziell für flüssige Medien entwickelt.

    Stresstest für unser prozessorientiertes Qualitätsmanagement 1

    Stresstest für unser prozessorientiertes Qualitätsmanagement 2

News 01/2016

Alle zertifizierten Unternehmen wissen, dass die Funktionsfähigkeit eines Qualitätsmanagementsystems unter Beweis zu stellen ist. Das gilt auch für KÜHME im Rahmen der jährlichen Überwachung durch den TÜV NORD CERT und natürlich auch bei der täglichen Arbeit.

Da KÜHME bereits seit 1994 zertifiziert ist, wissen wir die Vorzüge eines prozessorientierten Qualitätsmanagementsystems zu schätzen.
Die konsequente Weiterentwicklung unter Prozesslandschaft verbunden mit einer erfolgreichen Qualitätssicherung sind wesentliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung unserer Zulassungen.

Das KÜHME Qualitätsmanagementsystem wurde in diesem Jahr im Rahmen einer Re-Qualifizierung durch den TÜV NORD CERT überprüft.
Wie schon in den letzten Jahren haben wir unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt und absolvierten das mehrtägige Audit ohne Nichtkonformitäten. Natürlich wurden wir auch auf Verbesserungspotentiale hingewiesen. Diese wertvollen Anregungen greifen wir konsequent in unseren Qualitätszirkeln auf um uns weiter zu verbessern.