heimspiel in bochum 1
Foto: © DIAM Bochum - Germany

heimspiel in bochum 2

News 15/2015

Nach der überaus erfolgreichen Premierenveranstaltung im Jahr 2013 und dem letztjährigen Gastspiel in München, öffnete am 04. und 05. November 2015 die Deutsche Industriearmaturen Messe - DIAM zum zweiten Mal in Bochum ihre Tore. Für die KÜHME Armaturen GmbH ging das Messejahr 2015 folglich mit einem erfolgreichen Heimspiel in der Jahrhunderthalle zu Ende.

Auf dem KÜHME-Messestand in der ehemaligen Gaskraftzentrale des Bochumer Vereins wurde der geschichtsträchtige Ausstellungsort mit modernster Produkttechnik kombiniert. An selber Stelle, wo bis in das Jahr 1968 noch große Gasmotoren das im Hochofenprozess entstehende Gichtgas zur Energiegewinnung verbrannten, präsentierte das KÜHME Team den Besuchern unter anderem die neuste Entwicklungsstufe der ESD Gasturbinen-Schnellschlussventile. Mit einer Schließzeit < 0,1 Sekunden, sowie einer hochleistungsoptimierten Bandbreite im Hinblick auf Betriebsdruck und -temperatur, wird der bewährt hohe Sicherheitsstandard in Verbindung mit hocheffizienten Turbinen der nächsten Generation gewährleistet. Der Aspekt Historie trifft Moderne wurde mit weiteren innovativen Themenschwerpunkten im Bereich der kombinierten Regel-Schnellschlussventiltechnik und High Integrity Pressure Protection Systeme (HIPPS) abgerundet.

 

kuehme global valve skids fuer mexiko 2
kuehme global valve skids fuer mexiko 1

News 14/2015

Im Frühsommer 2015 wurde die KÜHME Armaturen GmbH von der spanischen Industriebrennerfirma Fives Pillard España SAU mit dem Engineering und der Herstellung von speziellen Gas-Armaturenstationen beauftragt. Die mexikanische Düngemittelanlage Agronitrogenados mit insgesamt drei (3) Kesselanlagen der Firma LIONTEK mit jeweils zwei (2) Gasbrennern von FIVES PILLARD wird mit komplexen KÜHME- Skids ausgestattet. Dieses Projekt ist Teil von Erneuerungsmaßnahmen, nachdem erst kürzlich die Anlage durch die Fa. PEMEX übernommen wurde.
Zum wiederholten Mal hat damit KÜHME Armaturen GmbH die Fives Pillard- Gruppe vom Gesamtpaket und den innovativen KÜHME-Ideen überzeugen können.

 


kraftwerkstechnik strategie und neuigkeiten 2
Foto: © Technische Universität Dresden

News 13/2015

Das 47. Kraftwerkstechnische Kolloquium der Technischen Universität Dresden rief wieder einmal die energietechnische Fachwelt zusammen. Auch ein Team der KÜHME Armaturen GmbH hat sich an dieser wichtigen Fachtagung am 13. und 14. Oktober aktiv beteiligt. In der sächsischen Residenzstadt treffen sich jedes Jahr Wissenschaftler, Planer, Produzenten und Nutzer, um über neue Ideen, Forschungsergebnisse, Entwicklungen und Anwendungen in allen Bereichen der Energieerzeugung zu informieren und beraten.

Im Mittelpunkt des Kolloquiums im Congress Center der Elbmetropole standen dieses Jahr die Flexibilisierung und Optimierung von fossilen Bestandskraftwerken, Neuentwicklungen bei Gas-und Dampfturbinen und die Versorgungssicherheit der Übertragungsnetze.

Die über 780 Teilnehmer in diesem Jahr hatten die Möglichkeiten, 24 Veranstaltungen mit 87 Einzelvorträgen und das Kernkraftwerkstechnische Symposium zu besuchen. Großer Andrang herrschte auch wieder in der Fachausstellung, in der die Kühme Armaturen GmbH mit einem Stand vertreten war. Vor allem in den Vortragspausen konnten wichtige Informationen ausgetauscht werden und es fand so manches Wiedersehen statt.


Halbzeitziel erreicht
Halbzeitziel erreicht
Halbzeitziel erreicht

News 12/2015

Hitachi Power Europe hat KÜHME im Oktober 2014 mit der Lieferung der Armaturenstationen für zwei Kraftwerksneubauten in Indien beauftragt. Bei dem KÜHME-Lieferpaket handelt es sich um die Spezialarmaturen und kompletten Armaturen-stationen für die Brennstoffversorgung inklusive der Zerstäuber- und Ausblasesysteme für die beiden Doppelblock-Kraftwerke Solapur und Meja in Indien. NTPC wird diese beiden Kraftwerke betreiben, die für eine elektrische Erzeugungsleistung von jeweils 2x660 MW ausgelegt sind.


Was beinhaltet das Paket?

Zum KÜHME-Lieferumfang gehören pro Kraft-werksblock jeweils 52 Armaturenstationen sowie eine umfangreiche Anzahl diverser einzelner Spezialarmaturen. KÜHME liefert alle Armaturen im gesamten System der Brennstoffversorgung von der Hauptabsperrstation bis zu den jeweiligen Brennereinzelstationen für diese beiden indischen Kraftwerksneubauten. Die Armaturen von KÜHME sind in den folgende Versorgungssystemen und Medienströmen eingesetzt: Heavy Fuel Oil (HFO), Light Diesel Oil (LDO), Zerstäuber-Dampf und Zerstäuber-Luft.


heimspiel in bochum 1
heimspiel in bochum 2

News 11/2015

Für die Einhaltung unserer hohen Qualitätsanforderungen sind im Rahmen von Auslegung und Herstellung unserer Armaturen, Rohrleitungssystemen und anderer drucktragenden Bauteile besondere Anforderungen zu erfüllen. Eine zentrale Rolle zur Vermeidung von Bauteilversagen an drucktragenden Bauteilen kommt hierbei der Wasserdruckprüfung zu.

Wie funktioniert die Wasserdruckprüfung?

Bei der Wasserdruckprüfung, auch hydrostatische Druckprüfungen genannt, werden alle Öffnungen des Prüfobjektes verschlossen und der Innenraum vollständig mit Wasser und Korrosionsschutzmittel gefüllt. Anschließend wird der festgelegte Prüfdruck aufgebracht und eine gewisse Zeit gehalten. Während dieser Haltezeit darf der Prüfdruck nicht absinken, sichtbare Verformungen am Prüfobjekt sind unzulässig.

Um die Wasserdruckprüfungen sicherer und effizienter durchzuführen, hat KÜHME einen neuen mobilen Wasserdruckprüfstand installiert.