Sichere und zuverlaessige Kraft Waerme Kopplung mit KUEHME Schnellschlussventilen 1 

News 11/2016

Die VE Wärme AG errichtet in Berlin-Lichterfelde ein neues Heizkraftwerk. Die Anlage wird Strom und Fernwärme im umweltschonenden Verfahren der Kraft-Wärme-Kopplung erzeugen. Zur Stromerzeugung werden zwei Prozesse – eine Gas- und eine Dampf-Turbine – kombiniert. Zusätzlich wird Fernwärme erzeugt.
Hocheffiziente Gasturbinen-Anlagen mit nachgeschaltetem Abhitzekessel sind besonders flexibel und übernehmen im Zuge der Energiewende eine wichtige Aufgabe: Sie erleichtern die Integration der erneuerbaren Energien in den Erzeugungsmix. Denn sie sind in der Lage, die schwankenden Energiemengen aus regenerativen Energien schnell auszugleichen.


Sichere und zuverlaessige Kraft Waerme Kopplung mit KUEHME Schnellschlussventilen 2Für die KWK-Großanlage liefert KÜHME hochleistungsoptimierte ESD Gasturbinen-Schnellschlussventile. Diese speziellen Schnellschlussventile sind darauf ausgelegt bei einem Störfall die Brennstoffzufuhr zur Gasturbine schnell und sicher abzusperren. Die Typenreihen dieser hochwertigen Armaturen sind Baumuster geprüft und zugelassen. Insbesondere ist hier die Baumusterprüfung durch den DVGW Deutscher Verband der Gas- und Wasserindustrie zu nennen. Dieser Verband gibt Vorschriften heraus, die den Umgang mit Gas sicher regeln.
KÜHME Armaturen erfüllt diese Vorschriften vollumfänglich.

Die gelieferten Schnellschlussventile DN 12“ sind als Sicherheitsabsperrsystem ausgeführt, d.h. es sind zwei hintereinander montierte Schnellschlussventile mit Zwischenentlüftungsventilen als komplettes System zusammengebaut. Diese Einheit ist vorgeprüft und kann sofort vor Ort eingebaut und in Betrieb genommen werden.

  • Gasbrenner im Bereich von Dampfkesseln gem. DIN EN 12952 / 12953
  • Industrielle Thermoprozessanlagen nach DIN EN 746
  • Rohrleitungssysteme für gasförmige Brennstoffe in allen Industriebereichen

Mit diesen hochwertigen Spezialarmaturen werden Schließzeiten von bis zu 0,1 Sekunden gewährleistet.

Für mehr Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück