News 12/2016

Ein HIPPS-Sicherheits-System (High-Integrity Pressure Protection System) bewahrt kritische Prozesse in Anlagenteilen wie z. B. in Chemieanlagen oder Öl-Raffinerieen vor unzulässigen Überdrücken. Das HIPPS- Sicherheits-System dient zur zuverlässigen Absicherung nachgeschalteter Ausrüstungen, bevor diese mit Drücken beaufschlagt werden, die oberhalb des Auslegungsdruckes liegen. In der Folge wird die Anlage vor Beschädigungen wie etwa dem Bersten der Rohrleitung geschützt. Aus diesem Grund wird das HIPPS- Sicherheits-System als Barriere zwischen Hochdruck- und Niederdrucksystem einer Installation betrachtet und kann alternativ als mechanisches- oder elektrisches HIPPS- Sicherheits-System ausgeführt werden.

KUEHME Schnellschlussventil mit HIPPS Funktion DE 1Das KÜHME HIPPS-Sicherheits-System ist eine rein mechanische Einheit, die in die pneumatische Steuerung der Sicherheitsabsperrung (SSV = Schnellschlussventil) eingreift und macht damit zusätzliche Aufwendungen wie z. B. für Feldverkabelungen oder elektronische Auswertverfahren überflüssig.


Bestandteile des KÜHME HIPPS- Systems sind KUEHME Schnellschlussventil mit HIPPS Funktion DE 2zwei (2) oder drei (3) durch KÜHME eigens hergestellte Pilotventile (PV) sowie ein Druckregler mit Filter für das Steuerungsmedium.

Bei drei (3) eingesetzten Pilotventilen gem. Bild 1 ist die Sicherheitsschaltung 2oo3 (= 2 aus 3- Schaltung), d. h. wenn bereits 2 der 3 Pilotventile einen Überdruck erfassen, wird die Sicherheitsschaltung ausgelöst.

Bei der 1oo2- Schaltung gem. Bild 2 erfolgt die Sicherheitsschaltung wenn ein Pilotventil den Überdruck erfasst.

Die Pilotventile sind im Grunde 3/2- Wegeventile, die im Normalbetrieb den Durchgang des Steuermediums zum Antrieb des Schnellschlussventils (SSV) freigeben. Sie sind mit einer Messkammer ausgerüstet, die direkt mit der Rohrleitung verbunden ist. Über diese Verbindung wird der ankommende Rohrleitungsdruck erfasst. Wenn dieser Rohrleitungsdruck den voreingestellten Wert des Pilotventils übersteigt, schaltet dieses um. Dadurch wird der Antrieb des Schnellschlussventils entlüftet und das Hauptventil schließt mittels der integrierten Feder schnell und zuverlässig – wie jedes KÜHME-Ventil.

Die Rücksetzung des Pilotventils kann erst nach Abfall des Rohrleitungsdruckes und nur vor Ort durchgeführt werden.

Diese HIPPS-Steuerung ist einer der umfangreichen Erweiterungsmöglichkeiten von KÜHME Armaturen als Spezialist für Sicherheits-Absperr- und Regelsysteme

Für mehr Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück