Aus alt mach neu 1DE

News 10/2016

Der Betreiber einer Naphtha-Cracker-Anlage in den Niederlanden entschied sich im vergangenen Jahr den ersten von fünf Teilbereichen der Anlage zu modernisieren.

In einem ausgiebigen Beratungsgespräch hat das KÜHME Service-Team verschiedene Optionen zur Modernisierung der vorhandenen kombinierten
KÜHME Regel-Schnellschluss Armaturen vorgestellt. Die Armaturen, die in dem Wasserstoff-Bereich der Naphtha-Cracker-Anlage verbaut sind, werden teilweise bis zu 150.000 Mal pro Jahr geschaltet und müssen entsprechend robust sein.

Da nach der Betriebszeit von mehr als 15 Jahren die innenliegenden mechanischen Bauteile der Armaturen entsprechend stark beansprucht wurden, war eine Modernisierung zwingend notwendig.


Als wirtschafte Alternative zu einer Neubeschaffung der Armaturen wurde ein sogenanntes Upgrade der
Armaturen angeboten.
Aus alt mach neu 2DEIm Zuge des Upgrades werden folgende Arbeitsschritte ausgeführt:

  • Fertigung eines komplett neuen Aufbaus der jeweiligen Armatur (bestehend aus Antrieb, Zwischenhals sowie Ventilkegel)
  • Aufarbeitung des vorhandenen Ventilgehäuses im KÜHME –Werk
    (Unterschied zur komplett neuen Armatur)
  • „Hochzeit“, bei welcher der komplette Ventilaufbau in das ursprüngliche Ventilgehäuse montiert wird
  • Funktions- & Dichtheitsprüfung
  • komplette Neubeschichtung der Armatur,
  • Montage des Zubehörs wie z.B. Magnetventil, Stellungsregler und Endlagenschalter

Anschließend kann die komplett neuwertige Armatur, die auf dem neuesten Stand der Technik ist, einbaufertig an den Kunden ausgeliefert werden.

Das erste Armaturenpaket in modernisierter Ausführung wurde bereits 1999 in der niederländischen Anlage eingebaut. Im nächsten Schritt werden jetzt auch die weiteren vier Armaturenpakete zügig modernisiert.



Für mehr Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück