SCHNELLSCHLUSSVENTILKOMBINATION
TYP KVII/F-KVII/F

Im Hinblick auf die Anforderungen der europäischen Regelwerke, bietet KÜHME die bewährten Hochleistungsventilbaureihen als komplett anschlussfertige Doppelabsperrung mit Zwischenentlüftung an. Die Schnellschlussventilkombinationen verbinden die KÜHME Kernkompetenzen in der Ventiltechnik und als Systemlieferant für die bedarfsoptimierte anlagenseitige Installation.
Das erste Ventil kann als kombiniertes Regel-Schnellschlussventil mit Baumusterprüfung ausgeführt werden. Dadurch wird ein separates Regelventil eingespart. Durch das individuell abgestimmte Regelverhalten wird ein optimierter Brennerbetrieb erzielt.

Einsatzgebiet
  • Automatische Absperrventilkombination mit pneumatischen Antrieb mit Schnellschlussfunktion bei Ausfall der Hilfsenergie, mit Zwischenentlüftung, für Gasbrenner und Gasgeräte mit EG-Baumusterprüfbescheinigung nach Gasgeräterichtlinie
  • Automatische Sicherheits-Absperrventilkombination für gasförmige Brennstoffe, Gasbrenner und Gasgeräte mit EG-Baumusterprüfung (Modul B) nach DGRL
  • Automatische Absperrventilkombination mit Zwischenentlüftung in Rohrleitungssystemen nach
    DIN EN 746-2 Industrielle Thermoprozessanlagen
  • Als Stellglied für den Brennstoffmassenstrom zur Steuerung der Feuerungsleistung nach
    DIN EN 12 952-8 Abs. 4.4.1
  • Feuerungsanlagen für flüssige und gasförmige Brennstoffe nach DIN EN 12 953-7
  • Rohrleitungssysteme für gasförmige Medien und Brennstoffe in allen Industriebereichen
Nennweite: DN 65 bis DN 300
Betriebsdruck: max. 10,0 bar g
Betriebstemperatur: max. + 180°C

Vorteile
  • Schließzeit < 1 Sekunde
  • Sicherheit durch absolute Dichtheit
  • Optional als Regel-Schnellschlussventilkombination
  • Robuste Ausführung für hohe Schalthäufigkeit
  • Hochleistungsventil mit langer Lebensdauer
  • Vormontierte Baugruppe, komplett anschlussfertig für die anlagenseitige Installation
Funktion
Die Schnellschlussventile werden über den pneumatischen Antrieb mit Magnetsteuerventil angesteuert. Der selbsttätige Schnellschluss erfolgt durch die installierte Federkraft in weniger als 1 Sekunde. Zeitglich öffnet das Zwischenentlüftungsventil Typ KEV über parallele oder separate Ansteuerung innerhalb von 1 Sekunde und entspannt das Gasvolumen zwischen den geschlossenen Schnellschlussventilen. Mit Hilfe der im Ventilkegel verbauten Weichdichtung wird absolute Dichtheit (Leckrate A nach EN 12266-1) gewährleistet.

Technische Merkmale
Gehäuse: Durchgangsventilgehäuse aus Schmiedestahl oder Stahlguss
Sitzdichtsystem: Weichdichtend: PTFE, NBR oder FKM Ventilsitz aufgepanzert aus rostfreiem Edelstahl
Spindelabdichtung: Edelstahlfaltenbalg mit nachgeschalteter Sekundärabdichtung und Prüfanschluss G 1/8
Antriebsarten: Integraler pneumatischer KÜHME Kolbenstellantrieb für Hubbewegung, Federkraftrückstellung geschlossen, gesteuert über elektro-pneumatisches 3/2-Wege Magnetventil
Rohrleitungsanschluss: Alternativ mit Schweißenden oder Flanschanschluss, jeweils in DIN oder ANSI Ausführung verfügbar
Besonderheiten:
  • Bauteilgeprüfte Ventile nach DGRL und Gasgeräterichtlinie, Prüfgrundlagen DIN EN 13611 / DIN EN 161 / DIN EN 16678
  • Stellzeiten kleiner 1 Sekunde
  • Abdichtsystem zertifiziert nach TA-Luft / ISO 15848-1
  • Ventile optional in ATEX-Ausführung
  • Ventilkombination optional in SIL-Ausführung zertifiziert bis
    SIL 3
  • Erstes Schnellschlussventil optional mit einstellbarer (5 bis 20 Sek.) hydraulischer Öffnungsverzögerung und Drosselkegel für Anfahrbetrieb (siehe Typ KVII/FR-KVII/F)
  • Erstes Schnellschlussventil optional ausgeführt als kombiniertes Regel-Schnellschlussventil (siehe Typ KVII/FS-KVII/F)
  • Optional in druckentlasteter Ausführung für Betriebsdrücke von bis zu 15,0 bar g (siehe Typ KVII/HF-KVII/HF)
  • Auch als maßgeschneiderte Armaturenlösung für extremste Bedingungen und Spezialanwendungen verfügbar - sprechen Sie uns an!