SICHERHEITS-SCHNELLSCHLUSSKLAPPE
TYP PKIII/S

Sicherheits-Schnellschlussklappen sind ein wesentlicher Bestandteil der Containment Hülle. Die Klappen werden im Belüftungssystem (HVAC) des Containments in kerntechnischen Anlagen eingesetzt. Sie bestechen durch ihr schnelles und sicheres Absperren im Störfall und unter Erdbebenbedingungen. Die elektro-pneumatisch gesteuerte Schnellschlussklappe setzt Maßstäbe in Bezug auf Lebensdauer und Zuverlässigkeit selbst in anspruchsvollsten Applikationen.

 mini  mini
WYTJwrSGlT0
 

Einsatzgebiet

  • Automatische Absperrklappe in kerntechnischen Anlagen entwickelt und produziert nach den Standards des kerntechnischen Ausschusses KTA und nach Spezifikation KS D2021
Nennweite: DN 200 bis 1000
Betriebsdruck: max. 7,0 bar g
Diff.-Druck schaltbar: bis 0,1 bar
Betriebstemperatur: max. + 180°C


Vorteile

  • Schließzeit < 3 Sekunden
  • Sicherheit durch bewährtes Dichtheitssystem mittels Dichtheitsanforderung Leckrate
    0,5 l/h bei 20 mbar g
  • Dämpfung des Schließvorgangs zur Reduzierung von Druckstößen in der Rohrleitung

  • Doppelsitz - eine Armatur statt zwei getrennten Armaturen - kompakte und kostengünstige Lösung

  • Komfortable, automatische Prüfung des Dichtsystems während des Anlagenbetriebes - ohne Ausbau der Armatur
  • Robuste Ausführung für hohe Schalthäufigkeit
  • Hochleistungsarmatur mit langer Lebensdauer

Funktion
Die Schnellschlussklappe wird über den pneumatischen Antrieb mittels Magnetsteuerventil angesteuert. Bei dem selbsttätigen Schnellschluss wird das Druckvolumen im pneumatischen Antrieb über das Schnellentlüftungsventil entspannt. Der Schließvorgang erfolgt ausschließlich über seitlich am Antrieb angeordnete Schließfedern. Der Klappenflügel fährt über die Hebelkinematik parallel – und damit verschleißoptimiert - in den Dichtsitz.

Technische Merkmale

Gehäuse: Stahlschweißkonstruktion mit Prüfanschluss am Containmentflansch
Sitzdichtsystem: Weichdichtend, konzentrische doppelte Ventilsitze aus rostfreiem Edelstahl mit integrierter Zwischenentlüftung
Wellenabdichtung: Doppel-O-Ringabdichtung mit Prüfanschluss
Antriebsarten: Pneumatischer KÜHME Kolbenstellantrieb für Hubbewegung, Federkraftrückstellung „geschlossen“ , gesteuert über elektro-pneumatisches Magnetventil
Rohrleitungsanschluss: Flanschanschluss, jeweils in DIN oder ANSI Ausführung verfügbar
Besonderheiten:
  • Beschichtung: Spezialvernickelung, dekontaminierbar
  • Sicherheitsklasse C/2
  • Schließzeit : 90% kleiner 1 Sekunden, Rest in 2 Sekunden
  • Hydraulische Endlagendämpfung reduziert die Belastung der Dichtung beim Schließvorgang und vermeidet Druckstöße in der Rohrleitung
  • Dynamischer Belastungstest (Institut für Aerodynamik, Technische Hochschule Aachen RWTH)
  • Zuverlässigkeitstests mit 20.000 Zyklen (TÜV Bayern)
  • Erdbeben-Test in 3-Achsen (Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft / Airbus-Industrie)
  • Armatur optional mit Leckabsaugung ( incl. Verteil- und Absperrventil )
  • Optional auch mit Elektromotor-Antrieb lieferbar